Gebrauchtwagenzentrum

Gebrauchtwagen Zentrum

Im Gebrauchtwagenzentrum werden Autofahrer auf der Suche nach ihrem neuen Fahrzeug schnell fündig. Meist handelt es sich um einen groß angelegten Platz, auf dem zahlreiche Gebrauchtwagen, aber auch Jahres- und Vorführwagen, sowie Re-Importe angeboten werden.

Die Fahrzeuge können direkt vor Ort begutachtet werden, auch eine Probefahrt ist somit möglich. Da im Gebrauchtwagenzentrum nicht nur eine bestimmte Marke vertreten ist, kann man sich über viele verschiedene Modelle informieren. Vom Kleinstwagen über die Limousine bis hin zum Geländewagen ist alles zu finden.

 

Worauf sollte ich beim Kauf im Gebrauchtwagenzentrum achten?

Wer sich für den Gebrauchtwagenkauf interessiert und im Gebrauchtwagenzentrum auf die Suche geht, wird schnell sehr viele, optisch hervorragend aufbereitete Fahrzeuge entdecken. Doch die Optik alleine darf beim Gebrauchtwagenkauf nie entscheiden. Am besten ist es, das Gebrauchtwagenzentrum zu besuchen und sich einige Modelle anzusehen, die es in die engere Wahl schaffen.

Anschließend sollte man sich darüber informieren, welche bekannten Schwachpunkte die betreffenden Fahrzeuge im Allgemeinen haben. Um 100 Prozent sicher zu gehen, sollte das Fahrzeug vom Fachmann, etwa beim TÜV, noch einmal einem Gebrauchtwagen-Check unterzogen werden, bevor die endgültige Kaufentscheidung fällt.

 

Wichtige Punkte lassen sich aus den Papieren ablesen

Beim Gebrauchtwagenkauf sollte man auch einen genaueren Blick auf die Papiere werfen. Hatte das Fahrzeug schon sehr viele Vorbesitzer? Bei einigen Modellen ist das durchaus üblich, bei anderen Modellen sollte man dagegen hellhörig werden. Als Faustregel gilt, mehr als zwei Vorbesitzer in fünf Jahren und mehr als drei Vorbesitzer in sieben Jahren sollten den Käufer im Gebrauchtwagenzentrum hellhörig werden lassen.

Ebenso sollte auf das Scheckheft geachtet werden. Wurde es lückenlos geführt, weist das daraufhin, dass alle nötigen Wartungen, Reparaturen und Co. durchgeführt wurden. Weist das Scheckheft Lücken auf, sollte das Fahrzeug erst noch genauer unter die Lupe genommen werden. Häufig ist das ein Hinweis darauf, dass nötige Reparaturen entweder gar nicht vorgenommen oder als „Bastelarbeiten“ durchgeführt wurden.

Ideal ist ein Gebrauchtwagen, wenn der TÜV gerade erst durchgeführt wurde. Dabei sollten sich Käufer auch den Prüfbericht zeigen lassen. Oft wird die Plakette nämlich selbst dann erteilt, wenn geringe Mängel vorhanden sind, die es noch zu beseitigen gilt. Außerdem finden sich im Prüfbericht Hinweise auf künftig anstehende Reparaturen.